Stellenausschreibung: W3-Professur für Amerikanistik, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Philosophische Fakultät, Fach Anglistik und Amerikanistik
May11

Stellenausschreibung: W3-Professur für Amerikanistik, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Philosophische Fakultät, Fach Anglistik und Amerikanistik

An der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist im Fach Anglistik und Amerikanistik zum 01.10.2019 eine W3-Professur für Amerikanistik zu besetzen. http://www.uni-duesseldorf.de/home/fileadmin/redaktion/ZUV/Dezernat_3/Stellenausschreibungen/Doku_Professoren/08_B_18-3.1_deutsch.pdf   Gesucht wird eine exzellent ausgewiesene Persönlichkeit, die das Fach in ganzer Breite in Forschung und Lehre zu vertreten vermag. Schwerpunkte innerhalb der transkulturellen Amerikanistik sowie im Bereich der komparatistisch und textanalytisch ausgerichteten Literatur- und Kulturwissenschaft werden vorausgesetzt. Erwartet wird darüber hinaus die Mitwirkung an den Studiengängen BA Anglistik und Amerikanistik, MA Comparative Studies in English and American Language, Literature and Culture, MA Literaturübersetzen sowie den medien- und kulturwissenschaftlichen Lehrangeboten der Philosophischen Fakultät. Wir suchen Persönlichkeiten mit einem international sichtbaren Forschungsprofil, die durch entsprechende Publikationen und Erfolge in der kompetitiven Einwerbung von Drittmitteln ausgewiesen sind. Wir erwarten ein hohes Engagement in der akademischen Lehre. Erwartet werden zudem Publikationen in international anerkannten Fachzeitschriften, internationale Erfahrungen, Bereitschaft zu intra- und interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung. Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrecht-lichen Voraussetzungen gem. § 36 des Hochschulgesetzes NRW insbesondere pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht. An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf werden Stellenbesetzungen grundsätzlich auch in Teilzeit vorgenommen, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verfügt über einen Dual Career Service und ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Rheinland. Nähere Informationen unter www.dualcareer-rheinland.de. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit (1) einem Motivationsschreiben, (2) einem Curriculum vitae einschließlich der Listen aller wissenschaftlichen Publikationen und der kompetitiv eingeworbenen Drittmittel, sowie (3) einem kurz gefassten Forschungs- und Lehrkonzept in digitaler Form (in einer einzigen PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer 08 B 18-3.1 an den Dekan der Philosophischen Fakultät (dekanat@phil.hhu.de). Bewerbungsschluss ist der...

Read More
Stellenausschreibung: Professur (W2) für Amerikanistik mit dem Schwerpunkt Diversity Studies, TU Dresden
May07

Stellenausschreibung: Professur (W2) für Amerikanistik mit dem Schwerpunkt Diversity Studies, TU Dresden

Im Rahmen des Tenure-Track-Programms ist an der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften im Institut für Anglistik und Amerikanistik zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Professur (W2) für Amerikanistik mit dem Schwerpunkt Diversity Studies (mit Tenure- Track auf W2) zunächst befristet für sechs Jahre in einem Beamtenverhältnis auf Zeit zu besetzen. https://www.verw.tu-dresden.de/StellAus/download.asp?file=06-2018\W2_AmerikanistikmitSPDiversityStudies_dt.pdf   Im Rahmen der Berufung auf die Professur werden einvernehmlich Evaluationskriterien festgelegt, die spätestens im fünften Jahr der Professur durch eine fakultäten- und bereicheübergreifende Kommission evaluiert werden. Bei positiver Evaluation erfolgt die Übernahme auf eine unbefristete Professur (W2) für Amerikanistik mit dem Schwerpunkt Diversity Studies ohne erneutes Auswahlverfahren. Wesentliche Bestandteile der Evaluation werden der wissenschaftliche Erfolg in Form der Publikation einer weiteren postdoktoralen einschlägigen Monographie, regelmäßige Publikationstätigkeit in Zeitschriften und Sammelbänden nach Peer-Review-Verfahren, die erfolgreiche Antragstellung mindestens eines forschungsbezogenen Drittmittelprojekts, Einwerbung von Drittmitteln, die Organisation mindestens einer internationalen Konferenz, die aktive Teilnahme an hochschuldidaktischen Maßnahmen, das Engagement im Gebiet Wissenstransfer sowie positiv evaluierte Lehrleistungen in englischer Sprache auf dem Niveau einer W2-Professur sein. Während der befristeten Professur hat die Bewerberin/der Bewerber nachzuweisen, dass sie/er befähigt ist, die Anforderungen in Lehre und Forschung im Fach Amerikastudien mit kulturwissenschaftlichem Schwerpunkt und in historischer Perspektivierung vollständig zu vertreten. Dabei wird eine wissenschaftliche Profilierung in mindestens einem Gebiet der amerikanistischen Diversity Studies (z.B. Race and Ethnicity Studies, Gender and Sexuality Studies, Disability Studies) erwartet. Disziplinär ist eine Anschlussfähigkeit an sozial-, geschichts- oder medienwissenschaftliche Forschungskontexte erwünscht. Ferner erwünscht sind Erfahrungen in internationalen Arbeitszusammenhängen und im erfolgreichen Einwerben von Drittmitteln. Von der Bewerberin/dem Bewerber wird neben der Zusammenarbeit mit anderen Professuren am Institut für Anglistik und Amerikanistik ein Engagement in der fach- und fakultätsübergreifenden Forschung erwartet, insbesondere durch Impulse für bestehende Lehr- und Forschungsverbünde des Bereichs Geistes- und Sozialwissenschaften (z.B. im Zentrum für Integrationsstudien) sowie durch aktive Mitwirkung am Aufbau neuer Forschungskooperationen in der Profillinie „Kultur und gesellschaftlicher Wandel“. Zu den Hauptaufgaben in der Lehre gehört die Mitarbeit in den anglistisch-amerikanistischen Studiengängen, einschließlich Lehramt Englisch. Ein Engagement in der Entwicklung neuer Lehrangebote und in der fachübergreifenden Lehre wird begrüßt. Die aktive Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung und in den akademischen Gremien der Fakultät wird vorausgesetzt. Die Berufungsvoraussetzungen richten sich nach § 58 des SächsHSFG. Darüber hinaus sind für die Einstellung eine einschlägige amerikanistische Promotion mit herausragender Qualität, über die Promotion hinausgehende einschlägige Forschungserfahrung, sehr gute Publikationsleistungen sowie pädagogische Eignung und Lehrerfahrungen in den Amerikastudien nachzuweisen.   Die TU Dresden unterstützt die Tenure-Track-Professorinnen und –Professoren durch ein speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Programm. Mit Mentorings, verschiedenen Coachings, besonderen Weiterbildungs- und Unterstützungsangeboten erfolgt eine über die Laufzeit der befristeten Professur andauernde tatkräftige professionelle Begleitung und Unterstützung. Die TU Dresden ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und...

Read More
Stellenausschreibung: UniversitätsassistentIn – Postdoc, Institut für Amerikastudien an der Universität Innsbruck
May07

Stellenausschreibung: UniversitätsassistentIn – Postdoc, Institut für Amerikastudien an der Universität Innsbruck

UniversitätsassistentIn – Postdoc Chiffre PHIL-KULT-9922   https://orawww.uibk.ac.at/public/karriereportal.details?asg_id_in=9922   Beginn/Dauer: ab 01.09.2018 auf 3 Jahre Organisationseinheit: Amerikastudien Beschäftigungsausmaß: 20 Stunden/Woche Hauptaufgaben: Forschung Abhaltung von Lehrveranstaltungen Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben Erforderliche Qualifikation: Abgeschlossenes Doktorat mit amerikanistischer Dissertation, aktive Konferenzteilnahme und facheinschlägige Veröffentlichungen in internationalen englischsprachigen Publikationsorganen (peer-reviewed journals) im Bereich Amerikastudien mit klaren Schwerpunkten im literatur- und kulturwissenschaftlichen Bereich, universitäre Lehrerfahrung in diesen Bereichen sowie Vorlage eines Lehrekonzepts Vorlage eines Exposés zu einem konkreten wissenschaftlichen Projekt im Bereich Literatur- und/oder Kulturwissenschaft (ca. 10 Seiten); sehr gute Englischkenntnisse (C2) Erwünscht: Kompetenz in der Einwerbung von Drittmitteln Teamfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit, Organisationskompetenz Es besteht die Option, 20 weitere Wochenstunden innerhalb des Instituts zu übernehmen Stellenprofil: Die Beschreibung der mit dieser Stelle verbundenen Aufgaben und Anforderungen finden sie unter: http://www.uibk.ac.at/universitaet/profile-wiss-personal/post-doc.html Entlohnung: Für diese Position ist ein Entgelt von brutto € 1.856 / Monat (14 mal) vorgesehen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/). Bewerbung: Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 25.05.2018.  ...

Read More
Stellenausschreibung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (100%), Abteilung Nordamerikastudien, Georg-August-Universität Göttingen
Apr24

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (100%), Abteilung Nordamerikastudien, Georg-August-Universität Göttingen

Am Seminar für Englische Philologie der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.10.2018 die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters in der Abteilung Nordamerikastudien mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 39,8 Stunden/Woche) befristet bis zum 31.03.2022 zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Ihre Aufgaben: – Mitwirkung an den Lehrveranstaltungen gem. § 31 NHG und bei den Leistungsprüfungen (mit einer Lehrverpflichtung von derzeit 10 Semesterwochenstunden) – Mitarbeit in der Abteilung Nordamerikastudien; Betreuung und Beratung von Studierenden Ihr Profil: – Promotion im Fachgebiet der Amerikanistik/Nordamerikastudien – Lehrerfahrung im Bereich Nordamerikastudien – Ausgewiesene Kompetenzen in den Schwerpunkten der Abteilung – nordamerikanische Literatur- und Kulturgeschichte und Media Studies – sind erwünscht Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 25.05.2018, gern auch in elektronischer Form, erbeten an Georg-August-Universität Göttingen, Seminar für Englische Philologie, Prof. Dr. Babette B. Tischleder, Käte-Hamburger-Weg 3, 37073 Göttingen, E-Mail: tischleder@phil.uni-goettingen.de.   Die vollständige Anzeige finden Sie hier:...

Read More
Stellenausschreibung: Language Teacher (Lehrkraft für besondere Aufgaben) 13 TV-L, 94 %, Leibniz Universität Hannover, English Department
Apr12

Stellenausschreibung: Language Teacher (Lehrkraft für besondere Aufgaben) 13 TV-L, 94 %, Leibniz Universität Hannover, English Department

The English Department invites applications for a position as a Language Teacher (Lehrkraft für besondere Aufgaben) (Salary Scale 13 TV-L, 94 %) starting on 1 September 2018. The position is limited until 30 September 2020, with the possibility of an extension. Responsibilities and duties The position mainly involves teaching English to university students, the vast majority of whom have German as their native language. the work entails teaching English to students (at level B2+) in the fields of language practice (Sprachpraxis) and possibly academic seminars, preferably in Linguistics or TEFL (Fremdsprachendidaktik) the language courses focus particularly on usage accuracy team work is important, as many courses are taught as parallel courses the position may comprise teaching a course on life and institutions in Anglophone countries (e.g. history or geography and aspects of regional cultures) in addition to teaching and marking duties, the successful applicant will be required to help to set, invigilate and correct exams Requirements a master degree in Literature, Languages, Linguistics and/or Education excellent knowledge and experience in teaching composition and writing skills Furthermore, we expect: a native speaker of English knowledge of German at an advanced level (C1+)   As an equal opportunities employer, Leibniz Universität Hannover intends to promote women in the context of statutory requirements. For this reason suitably qualified women are specifically invited to apply.   Please send your application with the usual documents by 01 June 2018 to:   More information:  https://www.uni-hannover.de/en/universitaet/jobs/jobboerse/detail/luhjobs/2082/...

Read More