Stellenausschreibung an der Universität Koblenz-Landau: wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (1,0 EGr. 13 TV-L)

Im Fachbereich 6: Kultur- und Sozialwissenschaften am Campus Landau ist am Institut für fremdsprachliche Philologien, Fach Anglistik/Literaturwissenschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (1,0 EGr. 13 TV-L) befristet für die Dauer von sechs Jahren zu besetzen. Die befristete Einstellung erfolgt auf der Grundlage der Regelungen des Gesetzes über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft (WissZeitVG).

Aufgabenschwerpunkte:
selbständige Forschungstätigkeit (Habilitation); hochschuldidaktische Qualifizierung; selbständige Lehre (6 SWS) im Bereich der anglistischen und/oder amerikanistischen Literaturwissenschaft; Mitwirkung bei der Beantragung und Durchführung von Forschungsprojekten der Professur

Einstellungsvoraussetzungen:

Erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule in Anglistik/Amerikanistik (ausgenommen mit einem Bachelorgrad), eine abgeschlossene qualifizierte Promotion im Bereich der anglistischen bzw. amerikanistischen Literatur- und/oder Kulturwissenschaft; ausgezeichnete Englischkenntnisse; Erfahrung im Bereich der universitären Lehre, Wissenschaftsorganisation (z.B. Konferenzplanung) und der Beantragung von Geldern für Forschungsprojekte. Das Habilitationsprojekt sollte im Bereich der britischen, amerikanischen oder anglophonen Literatur des 19.-21. Jh.s liegen und Anschlussmöglichkeiten an das Forschungsprofil des Lehrstuhls bieten (siehe: www.uni-koblenz-landau.de/de/landau/fb6/philologien/ anglistik/Page/abteilung/professor/stella-butter/butterforschung).

Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Kopien Urkunden/Zeugnisse, Publikations-, Vortrags- und Lehrveranstaltungsverzeichnis, Dissertation als PDF auf Datenträger) und eine Konzeptskizze (ca. 3-5 Seiten auf Englisch) des geplanten Habilitationsprojekts) bis zum 15.11.2016 unter Angabe der Kennziffer 121/2016 an den Präsidenten der Universität Koblenz-Landau, Präsidialamt, Rhabanusstr. 3, 55118 Mainz.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt. Datenschutz-rechtliche Vernichtung nach Abschluss des Verfahrens wird zugesichert. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.

Author: admin

Share This Post On